Über das Sein und das Vergehen

  Startseite
    Lyrisches von Rose von der Au
    Mein Weg zur Sterbeamme
    seltsame Geschichten
    Mutmachersprüche
    Sprüche die zum nachdenken anregen
  Archiv
  Über mich
  Seminartermine 2006 und 2007
  Warum Hospizbewegung und Sterbeamme
  Was ist die Hospizbewegung und Palliativ Care
  Tod einer Unschuldigen
  Über die Regenbogenbrücke gehen ( für Menschen)
  Über die Regenbogenbrücke gehen ( für Tiere)
  Märchen über den Tod
  Die Kerze und das Streichholz - Geschichte
  Impressum
 
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   Mein Blog mit düt und dat ( diesem und jenem)
   Sterbeamme - Hamburg
   Zeit der Erinnerungen- sehr einfühlsam geschrieben
   Über Alzheimer und das Vergessen das diese Krankheit mit sich bringt
   Deutscher Frauenbund - eine HP von Frauen für Frauen über den Alkoholmissbrauch
   Entzünde eine Kerze
   Friedwald - die andere Art der Bestattung
   Ethische Haustierbestattung



https://myblog.de/berkana

Gratis bloggen bei
myblog.de





05.09.06

Intensive Woche

Die Termine hatten sich letzte Woche doch gehäuft.

Am Montag Supervision im Hospizverein
Mittwoch Vortrag über Demenz im Hospizverein


Samstag 8 Stunden intensives Arbeiten mit den zukünftigen Sterbeammen über das Thema Angst
und Sonntag och einmal 4 Stunden intensiver Auseinandersetzung mit dem Thema und uns selbst und wie wir damit umgehen. Dazu sage und schreibe 5 Hausaufgaben von Claudia, einige allerdings ziehen sich nicht nur über einen gewissen Zeitraum hinweg und sind in diesem zu lösen, sondern sie sind "Lebensaufgaben" an denen es zu arbeiten gilt und die es sich immer wieder zu erinnern gilt.

Dazu kam ja auch noch die Pflege von Amber die doch auch Zeit erfordert, zumal sie aufgiebig Streicheienheiten fordert und Aufmerksamkeit, so habe ich gestern das getan wozu wir immer wieder aufgefordert werden, auf us zu hören und uns Gutes zu tun, uns nicht zu überfordern und habe den Termin den ich gestern beim Hospizverein gehabt hätte kurzentschlossen abgesagt. Der Kopf war einfach voll noch von all dem erarbeiteten, eienen Teil konnte ich auch schon umsetzten und hoffe ich konnte helfen; so dass ich einfach nicht in der Lage gewesen wäre da noch dem Ganzen aufmerksam zu folgen.


Aber etwas erstaunliches möchte ich euch noch berichten, das WE bei Claudia betreffend.

Ich schlief am Samstag morgen noch einmal kurz ein, die Nacht war etwas kurz, da hatte ich einen lebhahften Traum. Ich träumte ich wäre in einem Geheimversteck eines Geheimbundes bei dem ich offensichtlich Mitglied war.

Irgendwie kam es dazu dass es Angriffe gab und ich musste andere retten. Ich wusste um einen Geheimgang den ich öffnete. Er führte durch die Schatzkammer, die voll mit Kostbarkeiten war.

Ich lief an drei Gargoyles ( Wasserspeier, die man an mittelalterlichen Kirchen findet, bevorzugt an der Notre Dame) vorbei, ich stoppte und nahm sie mit, ich weiss nicht warum, aber da war das Gefühl ich muss diese Figuren retten.

Ein junges Mädchen und deren Grossmutter folgten mir, das Mädchen griff nach einer Pferdefigur, worauf die Grossmutter sie schimpfte une meinte , es wäre Diebstahl; doch eine innere Stimme riet mir sie aufzufordern sich doch auch eine oder zwei Figuren zu nhemen. Sie fragte mich weshalb sie das tun sollte und ich antwortete, ihr braucht sie, sie sind euere Geisthelfer.

Hier wurde ich dann wach.

Nun kommt das erstaunliche, als ich Claudias Seminarraum betrat war dieser unter anderem mit einigen Gargoyles geschmückt, sie sind ja Sinnbilder für Ängste. Ihr lönnt eih sicherlich vorstellen, dass ich nicht schelcht gestaunt habe als ich drei der fünf Gargoyles widererkannnte, es warend die drei die ich gerettet habe.

Ich hab das dann in der Runde erzählt, und Claudia meinte nur, das wäre wohl Gedankenübertragung gewesen, zumal sie am Abend zuvor schon den Raum geschmückt hatte. Dies beweist wieder einmal wie intensiv wir mit einigen Menschen verbunden sind. Es zeigt mir aber auch wieder, dass ich auf dem richtigen Weg bin.
22.10.06 12:56
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)

 Smileys einfügen
s



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung