Über das Sein und das Vergehen

  Startseite
    Lyrisches von Rose von der Au
    Mein Weg zur Sterbeamme
    seltsame Geschichten
    Mutmachersprüche
    Sprüche die zum nachdenken anregen
  Archiv
  Über mich
  Seminartermine 2006 und 2007
  Warum Hospizbewegung und Sterbeamme
  Was ist die Hospizbewegung und Palliativ Care
  Tod einer Unschuldigen
  Über die Regenbogenbrücke gehen ( für Menschen)
  Über die Regenbogenbrücke gehen ( für Tiere)
  Märchen über den Tod
  Die Kerze und das Streichholz - Geschichte
  Impressum
 
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   Mein Blog mit düt und dat ( diesem und jenem)
   Sterbeamme - Hamburg
   Zeit der Erinnerungen- sehr einfühlsam geschrieben
   Über Alzheimer und das Vergessen das diese Krankheit mit sich bringt
   Deutscher Frauenbund - eine HP von Frauen für Frauen über den Alkoholmissbrauch
   Entzünde eine Kerze
   Friedwald - die andere Art der Bestattung
   Ethische Haustierbestattung



http://myblog.de/berkana

Gratis bloggen bei
myblog.de





Mein Weg zur Sterbeamme

Ein kliener Liebesbrief

Als ich am Donnerstag im Pflegeheim ankam um Herrn W. wie jeden Donnerstag zu einem Spaziergang abzuholen fand ich in seinem Zimmer folgende Zeilen vor:

"Liebe Frau D.,

Vielen dank für den freien Tag. Heute werde ich ihn bei dem schönen Wetter mit Gartenarbeit verbringen.

Haben Sie Verwendung für einen selbstgenähten Einkaufsbeutel für die Handtasche?

Ich wünsche Ihnen einen schönen Nachmittag.

Ihre I. W."

Wenn ich es nicht schon vorher gewusst hätte weshalb ich das tue, spätestens jetzt wüsste ich es. Nicht wegen der superlieben Aufmerksamkeiten die ich da bekommen habe, obwohl ich beides schätze, denn zu dem schöne Beutel bekam ich auch noch eine Leckerei, sondern wegen dem Gefühl jemand anderem ein Geschenk gemacht zu haben in Form von ein wenig Zeit für sich selber, etwas was in den lange Jahren in denen sie ihren Mann betreut hat viel zu kurz kam.

Danke Frau W. für das liebevlole Geschenk das sie mir gemacht haben undd dass ich ihnen ein wenig Zeit schenken darf die sie für sich selber dringend brauchen um dann wieder voler Kraft und Elan für Ihren Mann da sein zu können
28.10.06 18:43


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]




Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung